Tätigkeitsbericht von A. Pientka für Mecklenburg-Vorpommern, April 2022

Der Geschäftsführer des Deutschen Imker Bund (DIB) Olaf Lück und die Projektleiterin Honiguntersuchung und Qualitätssicherung, Frau Dr. Silke Benz, zu Besuch bei Imkermeister Andreas Pientka
Am 12. April besuchte der Geschäftsführer des DIB, zusammen mit Frau Dr. Silke Benz, Projektleiterin Honiguntersuchung und Qualitätssicherung, den DBIB Landesgeschäftsführer für Mecklenburg-Vorpommern. Der Besuch diente dem Austausch und der Kontaktvertiefung zwischen den beiden Verbänden.
Dabei wurden Probleme betreffend der Berufsimkerei angesprochen, wie auch das Verhältnis zur Landwirtschaft und die Notwendigkeit, die Imkerei für den Nachwuchs attraktiv zu gestalten. Beide Verbände vertreten hier die gleichen Interessen, obwohl diese mitunter andere Auswirkungen auf den jeweiligen Imker haben.
„Einigkeit besteht in der Auffassung, dass nur durch gemeinsames, geschlossenes Auftreten aller Imkerverbände, die Herausforderungen, vor denen die Imkerei in der heutigen Zeit steht, zu meistern sind. Die Berufsimker können hier aufgrund ihrer Professionalität wertvolle Hilfe leisten“ fasst A. Pientka das Treffen zusammen.
Der gelungene Austausch soll auch weiterhin erfolgen.


Tagung der Arbeitsgruppe „Bienengesundheit“ Mecklenburg-Vorpommern im Apineum Bantin.
Nach der coronabedingten Unterbrechung konnte erstmals seit zwei Jahren wieder eine Zusammenkunft der Arbeitsgruppe „Bienengesundheit“ Mecklenburg-Vorpommern im Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) stattfinden. Geladen waren die Amtsveterinäre der Landkreise und kreisfreien Städte, die Vertreter der Tierseuchenkasse und die Vertreter der Imkerverbände. Erstmals eingeladen war der Landesgeschäftsführer des DBIB für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.
Die Agenda umfasste Informationen zur aktuellen Situation der Bienenseuchenbekämpfung, Möglichkeiten der AFB Diagnose mittels Gemüllprobe sowie das AFB Monitoring in Mecklenburg-Vorpommern. Die Bereitschaft zur Mitarbeit durch die Imker ist dabei als sehr gut zu bewerten.
Des weiteren berichtete der Vertreter der Tierseuchenkasse über seine Arbeit und bot seine Unterstützung als Ansprechpartner und Verbindungsmann zwischen Imker und Veterinär.
Die Vertreter der Imkerverbände kamen ebenfalls zu Wort, zwischen den einzelnen Imkerverbänden bestehen gute Kontakte.
Zum Abschluss der Tagung führte der neue Leiter durch das Apineum.

Bericht von: Imkermeister Andreas Pientka, DBIB Landesgeschäftsführer Mecklenburg-Vorpommern, Mitglied der AG Nord
Waldweg 14
19258 Boizenburg/Elbe
M +49 (0)162 8970907
Andreas.Pientka(at)Berufsimker.de


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.