S. Bestmann: Jahresbericht Schleswig-Holstein 2020

Seit meiner Nominierung im März 2020 als DBIB Landesgeschäftsführer Schleswig-Holstein, durfte ich an den monatlich stattfindenden Telefon- bzw. Videokonferenzen teilnehmen und habe das auch weitestgehend genutzt.
Im Frühjahr gab es erste Verwirrungen um Bienenwanderung zur Coronazeit. Eine Mail zu unserem Ministerpräsidenten und zum Umwelt- und Landwirtschaftsministerium Schleswig-Holstein wurde einen Tag später durch Bundesministerin Klöckner beantwortet. Systemrelevant wurde das Schlagwort.
In den DBIBnews „Der Berufsimker“ 2/2020 stellte ich mich der Imkerschaft vor.
Nachdem die Arbeit an den Bienen im Oktober es zuließ, arbeite ich Stefan Iblher bei der Auswertung des Umfragebogens zu.
Im November bekam ich einen Anruf von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, mit 37.000 ha der größter Landeigentümer im Land, das keine Bienenvölker auf ihren Land mehr geduldet werden. Dies wurde mir auch von Imkerkollegen zugetragen.
Zurzeit arbeite ich mit dem Kollegen des Landesverbandes Schleswig-Holstein und Hamburger Imker an einem Positionspapier zur Nahrungskonkurrenz zu den Wildbienen, damit die Honigbienen auch weiterhin dort stehen dürfen.

Bericht von: Sven Bestmann, DBIB Landesgeschäftsführer Schleswig-Holstein
Dorfstraße 20a
24601 Ruhwinkel
T +49 (0)4323 900739
M +49 (0)1577 4706621
Sven.Bestmann(at)Berufsimker.de


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.