Wichtige Unterlagen für die Zeit von Ausgangsbeschränkungen

Nachweis der Systemrelevanz von Imker*innen

Da sich die Corona-Pandemie gerade dramatisch verschlechtert und verschärfte Ausgangsbeschränkungen voraussehbar sind, soweit sie nicht bereits schon gelten, wird es wieder notwendig, im Zweifelsfall nachweisen zu können, dass Imker*innen beruflich unterwegs sein müssen und systemrelevant sind.

Es stehen zwar zur Zeit nicht mehr ganz so viele Arbeiten bei den Bienen an, aber trotzdem müssen wir weiterhin in der Lage sein, unsere Bienen im Gelände betreuen und unseren Honig vertreiben zu können.

Wie bereits im Frühling, bei den ersten Corona-Beschränkungen, gilt weiterhin: Imker*innen sind Teil der Landwirtschaft und somit systemrelevant! 
Als Nachweis für die Tätigkeit als Imker*in sollten folgende Papiere bei beruflich bedingten Fahrten während der Ausgangsbeschränkungen mitgeführt werden:

Alle, die Beschäftigte haben, sollten ihren Arbeitnehmern zusätzlich auch eine Arbeitgeberbestätigung ausstellen. Dieser Nachweis kann dann bei eventuellen Kontrollen von berufsbedingten Fahrten ebenfalls vorgezeigt werden.

Der Text für eine Arbeitgeberbestätigung (selbstverständlich auf dem jeweiligen Firmen-Briefpapier ausgestellt) könnte wie folgt lauten:


Bestätigung für berufliche bedingte Fahrten während der Ausgangsbeschränkungen

Hiermit bestätige ich, dass … Name des Arbeitnehmers eintragen … , … Adresse des Arbeitnehmers eintragen … , bei mir als Arbeitnehmer*in tätig ist.

Im Rahmen ihrer/seiner Arbeitstätigkeit ist die Anwesenheit im Betrieb … die Betriebsadresse eintragen … , an unseren Verkaufsstellen und an unseren Bienenständen erforderlich.

Da wir als Imker*innen Teil der Landwirtschaft sind, gelten wir als systemrelevanter Betrieb.

… Unterschrift des Arbeitgebers …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.