CRW 5116Im Rahmen der Eröffnung des Großimkertages Soltau 2013 wird wieder der Schwarze Pinsel an Personen in Politik und Wissenschaft verliehen, die durch Entscheidungen der Imkerei am meisten geschadet haben.

In diesem Jahr geht dieser Preis unter anderem an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), weil sie den Standpunkt vertritt, dass Deutschland als Chemiestandort die Rahmenbedingungen für die Agro-Gentechnik verbessern muss.

Zitat: "Sie gestatten sicherlich noch einen abschließenden Satz zu der Gentechnik. (...) Deutschland ist ein Chemiestandort. Und wir müssen es schaffen, gentechnisch veränderte, nachwachsende Rohstoffe nicht zum Konsum, zum Essen, sondern für die chemischen Reaktionen herzustellen. Die Bedingungen sind jetzt schlechter als in allen anderen europäischen Ländern, das ist die Wahrheit. Und deshalb wird Deutschland sich auf diesem Gebiet nicht so entwickeln, deshalb werden wir das auch ändern. (...) Das ist von der BASF bis zu anderen Chemieunternehmen eine ganz wichtige Sache."

Manfred Schwarzer Pinsel kleinDiese Position hat der Imkerei in Deutschland massiv geschadet. Die Folge davon war und ist die Intensivierung der Versuchsanordnungen für Freilandversuche von Gentech-Pflanzen, bessere Rahmenbedingungen für Biogaserzeugung durch Mais-Monokulturen durch hohe Subventionen und der damit einhergehende massive Pestizideinsatz durch Neonikotinoide und andere Gifte wie Glyphosat.